Sie sind hier: Startseite

Newsticker+++Unsere TV-Sendung geht vom 1.6. bis 8.6. (Sendezeiten HIER)+++Die Galerie HLP aus Wesseling stellt sich mit einem interaktiven 360 Grad Rundgang vor (siehe unten)+++Bewerbungen Rheinischer Kunstpreis 2020 (HIER)+++Newsletter SommerKunst April (HIER)

Progressive Russische Kunst im Studio NOVO Köln

Im Studio NOVO Artspace in Köln wurde die Ausstellung "Progressive Russische Kunst" eröffnet. Sie geht bis zum 31.7. 2020 und kann in den Öffnungszeiten unter Beachtung der Corona-Regeln besucht werden. Der Galerist Robert Mohren freut sich auf Ihren Besuch und führt sachkundig durch die Ausstellung. Infos unter: https://studionovoblog.wordpress.com/
*****************************

Ausstellung: FINE ARTS - in spite of Corona

Interaktiver 360 Grad Rundgang durch die Galerie HLP in Wesseling Anke Strube "Objekts in Motion" Einspielfilm für den Rundgang

Die Galerie HLP in Wesseling eröffnet wieder mit der Ausstellung FINE ARTS ….. in spite of Corona - diesmal in Form eines virtuellen, interaktiven Rundgangs durch 5 Räume - Sie können sich nach Belieben umschauen und Werke (Videos) von folgenden Künstlern betrachten:
Wolfgang Bier (u. a. Skulpturen und Papierobjekte), Wil Jansen (Öl auf Leinwand und Holz), Herbert Linden (mixed media, u. a. auf Leinwand, HDF und MDF), Anke Strube (Skulpturen, Bronze), Thomas von Klettenberg (Unikate, gemalt auf iPhone/mixed media u. a.). Gerne können Sie die Ausstellung auch nach Vereinbarung besichtigen. Hier die Kontaktdaten: HLP GALERIE Petric & Corboud Gbr - Grüner Weg 10 - 50389 Wesseling - Tel. +49 163/48 77660 - kontakt@hlp-galerie.de - www.hlp-galerie.de
*****************************

Lesung im Piratenschiff "Corona"

Interaktiver 360 Rundgang "Piratenschiff Corona" mit Lesung und Info-Video Lesung mit dem Litera-Tour-Duett im "Piratenschiff Corona"

Seit Anfang April haben Initiator Philipp Sebastian (Info Video (HIER) und die Künstlergruppe AMorph, Bonn, ein Projekt ins Leben gerufen, das immer weiter wächst - und (momentan nur) online zu sehen ist. Innerhalb dieses Aufrufs zur Künstlerbeteiligung entstand auch das "Piratenschiff Corona“, eine bespielbare Skulptur auf dem Venusberg. Dort fand bisher u. a. eine Performance und am 17.5. auch eine Lesung mit dem Litera-Tour-Duett statt (zu sehen im virtuellen Rundgang und als Solo-Video). Demnächst folgt Musik, die Reise geht weiter ...
*********************************

Ausstellung "Zu Ehren Beethovens" Galerie Paqué

Interaktiver 360 Grad Rundgang - hier können Sie sich selber nach Belieben umschauen Videobericht über die Ausstellung "Zu Ehren Beethovens" in der Galerie Paqué in Bonn

"zu Ehren Beethovens" so heißt die neue Ausstellung in der Galerie Paquè in Bonn. Wegen der aktuellen Situation zeigen wir diesmal die Ausstellung in einem interaktiven, virtuellen Rundgang. Musik und bildende Kunst sind ja das Alleinstellungsmerkmal dieser Galerie und darum wurde die Ausstellung zunächst mit einem Konzert der Pianistin Yizhuo Meng eroffnet (s.u..). Nach den einleitenden Worten von Johannes Paqué (Video HIER) wurden die 2 anwesenden Künstler in einem Gespräch vorgestellt (Video Milena Kunz-Bijno HIER) und (Video Michael Tauchert HIER). Die Künstler Otto von Kotzebue (Video HIER) und Maria Dierker (Video HIER) wurden mit einem Statement von Johannes Paqué präsentiert. Drei Künstler - Antonia Maro, Rafael Ramirez-Maro und Alejandro DaCinti- konnten nicht kommen und sind im virtuellen Raum ausgestellt, auch dazu gibt es ein Skype-Video (HIER)
***************************

Weitere Künstlerkanal-Videos:

Yizhuo Meng - Konzert-Live-Mitschnitt

Anläßlich der virtuellen Ausstellung "Zu Ehren Beethovens" in der Galerie Paqué wurde das Klavierkonzert der Pianistin YIZHUO MENG live aufgezeichnet.
Programm:
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviersonate Nr. 14 op. 27 Nr. 2 in cis-Moll ("Mondscheinsonate")
1. Satz: Adagio sostenuto
------------------------------------
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviersonate Nr. 26 in Es-Dur op. 81a ("Les Adieux")
Adagio/Allegro - Andante espressivo - Vivacissamente
********************************

Künstlerportrait Uwe Rhiem

Mit: verstörend – empörend – betörend ist die Kunst von Uwe Rhiem recht gut beschrieben.
Puppen, z. B. sind oft Ausgangsmaterial seiner Kunst. Indem er ihnen durch drastische Veränderungen den Niedlichkeitsfaktor nimmt, ruft er zunächst bei Vielen Empörung hervor.
Ihn allerdings auf die Arbeit mit Puppen zu reduzieren, würde seiner Kunst jedoch nicht gerecht werden, denn er sprüht geradezu von lustigen und skurrilen Ideen. Und dazu haben wir ihn in seinem Werk-Wohnhaus in Wißkirchen besucht. Uwe Rhiem hat nun auch eine eigene (von uns erstellte) Hompage - schauen Sie doch mal rein:
www.uwerhiem.de
*****************************

Videoinstallation im Studio NOVO Artspace

EN PASSANT - eine Videoinstallation von Joe Paul und Robert Mohren. Regie Robert Mohren - Studio NOVO Artspace in Köln
**********************

Litera-Tour-Duett - Lesung

Das Litera-Tour-Duett aus Rheinbach ist seit Jahren mit Lesungen auf "Tour" - daher der Name. Bildhauer und Moderator Michael Althausen und die bekannte Schauspielerin Karyn von Ostholt (Sturm der Liebe u.a.) haben ihre amüsanten Texte zum größten Teil selbst verfaßt. In dieser Lesung geht es um die Liebe: Wie aus schmachtender Liebe Gleichgültigkeit und Ablehnung wird. Da ja wegen der aktuellen Situation z. Zt. keine Auftritte möglich sind, wurde die Lesung vom Künstlerkanal aufgezeichnet und wird hier online präsentiert.
***************************************

Atelierbesuch bei Margret Zimpel

Die Bildhauerin Margret Zimpel aus Meckenheim hat uns zu einem Atelierbesuch eingeladen, um ihre neuen Themen vorzustellen, die natürlich auch künstlerisch mit neuen Objekten begleitet werden. Um den Skulpturen eine Dreidimensionalität zu verleihen, kam unser neuer motorisierter Drehteller zum Einsatz. Margret Zimpel hat uns außerdem mit der Erstellung ihrer neuen Website beauftragt. Schaun Sie doch mal rein.
www.margret-zimpel-kunst.de
***************************************

Atelierbesuch bei Tilman Schmitten

Tilman Schmitten aus Hürth ist ein Multitalent - als gelernter Kunstschmied bekommt er viele Aufträge, u.a. auch aus der Filmindustrie. So manche Tatortkulisse kommt hier aus dieser Werkstatt, und in vielen Gärten stehen seine Stahlskulpturen. Er kombiniert aber auch Material der Schmiedekunst mit anderen Materialien, wie z.B. Holz, Leder, Stoff und Glas und kreiert so ausdrucksstarke Objekte, die oft Umweltprobleme oder den Tierschutz zum Thema haben. Aber auch sinnfreie Spaßobjekte gehören zu seinem Repertoire. Übrigens: Ein Atelierbesuch ist auch ein Beispiel dafür, daß man in schwierigen Zeiten mit seiner Kunst sichtbar bleiben kann.
*******************

Uwe Rhiem - PUPPET LIFE

Das Kult 41 in Bonn mit seinem alternativen Touch war die richtige Umgebung für die Ausstellung „PUPPET LIFE“ von Uwe Rhiem. „Betörend – empörend – verstörend“ lautete der begeitende Untertitel.
Indem der Künstler seinen Puppen den Niedlichkeitsfaktor nimmt, provoziert er Empörung. Wenn der geneigte Betrachter sich aber auf die Vorstellung einläßt, daß die entstellten Puppen als Symbol für das menschliche Dasein zu sehen sind, dann geht die Gleichung plötzlich auf: All das Absurde, Schöne und Schreckliche passiert ja auch im „wirklichen Leben“ - ja und dann wird das „Empörend“ zu einem „Betörend“.
Am 15.3. war die Finnisage - leider nur noch virtuell wegen der aktuellen Situation. Ein Beispiel dafür, daß man auch in schwierigen Zeiten mit seiner Kunst sichtbar bleiben kann. Wer diesbezüglich Fragen hat, kann mich gerne anrufen 015224383769.
******************************

Almuth Leib feiert Ihren 75.

Einen halbrunden Geburtstag gab es am 7.3.2020 im Mash in Remagen zu feiern. Almuth Leib wurde 75. Viele Künstler kennen sie als 1. Vorsitzende des BBK Bonn-Rhein-Sieg und viele schätzen Ihren unermüdlichen Einsatz für bildende Künstler in dieser Funktion. Seit einiger Zeit tritt sie aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer und konzentriert sich nun ganz auf Ihre Galerie Mash in Remagen und auf ausgewählte Kunstaktionen.
*******************

Ausstellung Daniela Schweinsberg

Am 29. 2. wurde im Kunsthotelchen "An der Rauschen" in Bad Münstereifel die neue Saison 2020 mit einer Ausstellung der Frankfurter Malerin Daniela Schweinsberg eröffnet.
Den Schritt in die Kunst hat Daniela Schweinsberg nach einer klassischen Berufsausbildung und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre erst 2004 gewagt. Nachdem sie ihre ersten Kenntnisse zunächst autodidaktisch erwarb, hat sie im Verlauf der kommenden Jahre eine umfassende künstlerische Ausbildung bei renommierten Künstlern erhalten und das ganz offensichtlich mit Erfolg, denn ihre Werke sind in über 20 Ländern, nicht nur in Europa, sondern auch weltweit in Sammlungen vertreten, z.B. in London, New York, Hong Kong und Singapur.
*******************

Künstlerportrait Manuela Damian

Die Diplom Bildhauerin Manuela Damian aus Wachtberg arbeitet bevorzugt mit Metallen.
"Das Kupfertreiben ist eine jahrhunderte alte Technik. Jeder Hammerschlag hinterlässt Spuren und verändert die millimeterfeine Oberfläche. Im Wechsel mit dem Ausglühen, eröffnet sich der Weg zur Gestaltung und Verwandlung. Die Form ist jederzeit veränderbar, bringt mich nicht zum Stillstand, sondern in die Entwicklung. So arbeite ich intuitiv, suche eine eigene Formensprache, Variationen im Ausdruck, lasse mich treiben und begeistern von den plastischen Möglichkeiten, die dieses Metall mit sich bringt", sagt sie.
Bis vor kurzem arbeitete sie in einem Gemeinschaftsatelier in Fritzdorf. jetzt hat sie, zusammen mit ihrer Kollegin Margret Zimpel, in Adendorf eine neue Heimat für ihre Kunst gefunden. Wir haben sie dort besucht, ihre neuen Räumlichkeiten kennengelernt und Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen bekommen. Übrigens: Sie hat nun auch eine neue (von uns erstellte) Webseite:
www.mdamian-art.de
*******************

Hans Bulla - Atelierbesuch

Hans Bulla ist wohl der einzige Künstler weit und breit, der aus einem Haufen Muttern zwei und dreidimensionale Objekte kreiert: Filigrane Mutterskulpturen mit viel Abstand zwischen dem zusammengeschweißten Material , so daß genug Raum bleibt, die angedeutete Figur in der Vorstellung zu vollenden.
Ein Besuch in seinem Atelier in dem kleinen Örtchen Hömel im Oberbergischen gibt einen Einblick in seine Arbeit.
*******************

Dierk Engelken zu Gast bei "Talk im Atelier"

Der bekannte Neo-Pop Art Künstler Malte Sonnenfeld präsentiert in der Sendereihe „Talk im Atelier“ nahmhafte deutsche Künstler und gibt Einblick in ihr Schaffen. Diese Ausgabe: Der deutsche Maler und Bilderhauer Dierk Engelken.
Die Sendung wird vom Künstlerkanal produziert und in den Räumen der Kulturwerkstatt Koslar/Seidel aufgezeichnet. Dazu ein herzliches Dankeschon an Jochen Seidel, der sich mit der Kulturwerkstatt, den "Kunsttagen Unkeler Höfe" und anderen Events sehr für die dortige Kunstszene einsetzt.
*******************

Helena Katsiavara - im Hinterhofsalon in Köln

Helena Katsiavara - Ausstellung "Symbols & Characters" im Hinterhofsalon/Köln
Eindrucksvoll und zugleich rätselhaft erscheinen die Figuren der Malerin Helena Katsiavara. Durch ihre teils abstrakte Form wirken sie wie moderne Skulpturen. Der Ausgangspunkt dieser hier teils großformatigen Zeichnungen und Gemälde findet seinen Ursprung in der Kykladenkultur, die in der ägäischen Jungsteinzeit begann. Als Zeugnisse einer religiösen Vorstellungswelt, die uns heute weitgehend verschlossen bleibt, waren diese Figuren in der frühen Bronzezeit aber keine um ihrer selbst willen geschaffenen Kunstwerke. Das Besondere und Einmalige ist, dass mit dem Kykladenidol ein kanonisches Menschenbild mit ausgewogenen Proportionen und einer auf das wesentliche reduzierten Formensprache entwickelt wurde.
*************************

Ausstellung "Reinhard Dobert + Malte Sonnenfeld"

"Geist und Landschaft" heißt die Gemeinschaftsausstellung von Reinhard Dobat und Malte Sonnenfeld in der Kulturwerkstatt Koslar&Seidel in Unkel. Der Bildhauer Reinhard Dobat aus Bonn-Beuel verarbeitet überwiegend Holz-Fundstücken und verleiht diesen mit seiner künstlerischen Gestaltung "geisthafte" Eigenschaften, die sich zusammen mit den vom Neo Pop Art Künstler Malte Sonnenfeld geschaffenen Landschaften zu Geistwesen verdichten.
*******************

Natalia Simonenko - Ausstellung in Galerie Paqué

Am 18.1.2020 startete die Galerie Paqué in Bonn in das neue Jahr musikalisch mit einem Konzert des Pianisten Georgy Voylochnikov und künstlerisch mit der Ausstellung von Natalia Simonenko. Diese Veranstaltung stand ganz im Zeichen der russischen Seele, denn beide Künstler kommen ursprünglich aus Russland und beide zauberten jeweils auf Ihre Weise ein bißchen "Mütterchen Rußland-feeling" in die Ausstellung.
*******************

Werner Kramer - Ausstellung im Landtag NRW

Dies ist die Story "vom Hürther Künstler Werner Kramer, der als italienischer Taschendieb verdächtigt wird, und es so zu dieser Ausstellung im Düsseldorfer Landtag kam" - erzählt von Hartmut Ganzke, Mitglied des Landtags.
Landblick heißt die Ausstellung von Werner Kramer im Düsseldorfer Landtag, die am 14.1. 2020 im Foyer der SPD-Landtagsfraktion NRW eröffnet wurde.
*******************

Wein und Kunst im Lämmlein Unkel

Unter dem Motto "Wein und Kunst" sind im urigen Weinlokal "Im Lämmlein" in Unkel Fotografien des Künstlers Peter Jöster zu sehen - ein Aktion der Kulturwerkstatt Koslar & Seidel. In dieser Serie zeigt der Künstler Fotos des nunmehr verfallenen Schwimmbades Unkel.
*******************

Rückblick 2019

In diesem Rückblick möchte ich all den netten Menschen danken, die mich bei meiner Arbeit für die bildende Kunst in 2019 begleitet haben. Einige durfte ich neu kennenlernen, andere fühlen sich schon lange dem Künstlerkanal verbunden und mit einigen verbindet mich sogar eine persönliche Freundschaft. Ein "Extra-Dankeschön" geht an Mariola Hornung, die mich mit einem Portrait verewigt hat (am Anfang und am Ende des Videos zu sehen).
******************************

Wir stellen Künstler vor, berichten über Vernissagen, Ausstellungen und Kunstevents.
Wenn Sie dabei sein möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht (hier)