Sie sind hier: Startseite

Startseite

Newsticker+++Am 08. Oktober besucht der Kabarettist Özgür Cebe das Kunstforum 99 in Rheinbach+++Der Atelierbesuch im Artefact/Bonn hat die Klickzahl 2.000 überschritten (Video HIER)+++

Frauke Seemann - Atelierbesuch/Köln

„Ich beschäftige mich seit langem mit dem Bereich der Malerei und Grafik. Insbesondere Form und Farbe stehen dabei im Mittelpunkt. Ich arbeite relativ fließend aus dem Bauch heraus, trete zwischendurch aber zurück und betrachte meine Ergebnisse. Meine Bilder werden, auf dem Boden liegend, bearbeitet. Am Anfang steht immer die Bild- und Farbfläche, weitere "Spuren" ergeben sich im Prozess - "Flow".” (Frauke Seemann)

Barbara Otto THE POWER OF ROOTS

Anläßlich der 34. KunstTage Rhein-Erft stellte Barbara Otto aus Köln ihre Holzobjekte im 2. Hof der Abtei Brauweiler aus.
"Mit den Wurzeln zieht ein Baum Kraft aus der Erde, ein Spiegel für Leben und Wachstum. Ich lege die Wurzeln frei und staune über das, was sich nicht direkt an der Oberfläche zeigt. Es entstehen Kunstobjekte mit unterschiedlichen Aussagen zu Ereignissen, Verarbeitung und Lebenswillen". (Zitat der Künstlerin)

Julia Dauksza - FRONT LINE

360 Grad Rundgang - Ausstellung Julia Dauksza in der Galerie Paqué Bonn Begleitendes Video - Ausstellung Julia Dauksza in der Galerie Paqué Bonn

Julia Dauksza - Ausstellung in der Galerie Paqué Bonn
Die in Düsseldorf lebende und arbeitende junge Künstlerin fasziniert mit Werken, die Träumen entrissen zu sein scheinen und eine neue Perspektive auf unsere Welt bieten. Julia Dauksza war bereits vierlerorts zu sehen, darunter in New York (USA), Seoul (Süd-Korea), Istanbul (Türkei), Paris (Frankreich), Kattowitz (Polen) und natürlich in vielen deutschen Städten, worunter sich fortan auch Bonn wiederfinden wird.
Sie haben die Möglichkeit, die Ausstellung virtuell im 360 Grad Modus zu besuchen (Klick auf das linkes Vorschaufenster). Mit Klick auf das rechte Vorschaufenster öffnet sich ein begleitendes Video.

Klimagaleere in action

Alternativ HIER klicken

Peter Ratz aus Eiserfey stellte anläßlich der Unkeler Höfe 22 seine Klimagaleere mit einem kleinen Theaterstück vor. Bei dieser Premiere setzte sich das Gefährt mit Muskelkraft in Bewegung. Diese Aktion zog auch die Aufmerksamkeit des Fernsehsender SWR auf sich, und da sie keinen Reporter schicken konnten, übernahmen sie das Videomaterial vom Künstlerkanal (Der Kurzclip ist (HIER) zu sehen.

Jupp Muhr "Kölsche Jazz"

alternativ HIER klicken

Jupp Muhr interpretiert Jazz-Traditionals mit selbst verfassten kölschen Texten. Begleitet wird er von dem herausragenden Jazzpianisten Günther Adam, der nicht nur gekonnt mit den Händen in die Tasten greift, sondern auch mit dem Fuß gleichzeitig die Baßpedalen bedient. Das Konzert fand im Kunstforum´99 in Rheinbach statt, und wurde von Michael Althausen organisiert.

alternativ HIER klicken

Die 35 Wettbewerbsarbeiten zum Glaskunstpreis Rheinbach werden hier einzeln vorgestellt.
Sie können aber auch "life" im Glaspavillon Hans-Schmitz-Haus in Rheinbach besichtigt werden. Die Preisverleihung findet am 24. September im Rahmen eines Festaktes statt.

"Amplitude" BBK Bonn, Rhein-Sieg im K101 Köln

Im Kunstprojekt "Amplitude" geht es um die vielfältige künstlerische Auseinandersetzung mit den Amplituden, die unser Jahrhundert bestimmen. Es werden 39 Positionen von jeweils 13 Künstler:innen aus den drei beteiligten Ländern in den unterschiedlichsten künstlerischen Techniken gezeigt. Die Ausstellung wird zunächst in Deutschland, dann in Frankreich und in Polen zu sehen sein. Nach dem Pumpwerk in Siegburg gibt es nun die zweite Station: Im bunker k101, Körnerstraße 101, 50823 Köln.

Gabriela Drees-Holz "Goldboot als Arche Noah"

Gabriela Drees-Holz aus Korschenbroich startete im Kölner Rheinauhafen im August ihre Großinstallation im/ auf und über dem Kunstboot „Lady Stahl“: Goldboot Arche Noah, Vertreibung aus dem Paradies, oder: irgendwann werdet ihr merken, dass ihr euer Gold nicht essen könnt. Die Objekte sind abgebaut, das vergoldete Kunstboot bleibt bis November. Der Künstlerkanal war beim Aufbau und bei der Vernissage vor Ort. Eine weitere Version mit englischen Untertiteln gibt es (HIER)

Almuth Leib Sammlung

Die Künstlerin und Galeristin Almuth Leib aus Remagen hat im Laufe von 35 Jahren eine eigene Bildersammlung aufgebaut, die nun zum 1. Mal in ihrer Galerie M.A.SH. in Remagen unter dem Titel "GESCHENKT GEKAUFT GESAMMELT" gezeigt wird.

Bilderausstellung im Caritashaus/Meckenheim

Unsere Welt ist bunt
Neue Werke von Karyn von Ostholt-Ragenas und Bernhard Swierczek im Fronhof
Wie schön kann unsere Welt sein, diese Nachricht möchten Karyn von Ostholt-Ragenas und Bernhard Swierczek mit und in ihren neuen Werken zeigen und ihren Betrachterinnen und Betrachtern eine positive Stimmung mit auf den Weg geben.

"Wandel" Ausstellung in Erkrath

Die Ausstellung „Wandel“ im KunsTHaus Erkrath zeigt vom 20.08. bis 04.09.2022 Kunstwerke zum Thema von 26 Kunstschaffenden aus dem gesamten Bundesgebiet. Für diese bundesweite, jurierte und prämierte Ausstellung hatten sich über 3oo Kunstschaffende beworben. Die Jury hat 26 von ihnen für diese Ausstellung ausgewählt.
Sie haben die Möglichkeit, die Ausstellung auch virtuell im interaktiven 360 Grad Modus zu besuchen - fast so, als wenn Sie vor Ort sind. Klicken Sie dazu auf diesen Link https://vr-easy.com/19119

Kunstforum´99 zu Gast beim BBK Bonn, Rhein-Sieg

Das Kunstforum´99 war mit 4 Künstlern zu Gast beim BBK Bonn, Rhein-Sieg im Kölner Bunker K 101 in der Ausstellung "Amplitude". Sie ist die zweite Ausstellung des länderübergreifenden Kunstprojekts, initiiert vom Kulturwerk des BBK Bonn, Rhein-Sieg e.V., des BBK Bonn, Rhein-Sieg, der Société du Salon d'Automne, Paris Champs Elysées und des polnsichen Berufsverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler, ZPAP Kattowitz.

André Böxkes im Kleinen Kunstraum Euskirchen

André Böxkes, Multimediakünstler aus Köln, zeigt mit seinen Werken in Euskirchen bei Anne Bergmann seine Liebe zum Punk. Den musikalischen Part hat Robert Koch übernommen.

Nora Ehrlich - Atelierbesuch

Nora Ehrlich: "Ich muß versuchen, mich ehrlich nach der Farbe zu orientieren, eine Schichtung von Farbwerten, die die Farbe ohne Allüre zur Erscheinung bringt. Auch dabei muß ich mich immer wieder nach der Natur richten, sie zeigt mir, wie die Farbe zusammengestellt werden kann, eine Farbe verlangt die andere, dann wieder die Mischung zwischen beiden- alles zum Beispiel auf dem Gefieder von Vögeln wunderbar dargestellt.
Die Interaktion zwischen den Farbwerten muß nach Rhythmus, humaner Harmonie, Bescheidenheit und Natur - Gefühl organisiert werden. Man muß die Gesamtaura, die Gesamtwirkung des Bildes immer vor Augen haben, jeder Pinselstrich muss daraufhin, auf dieses Ganze gerichtet sein. Die Vorstellung davon ist natürlich noch nicht genau festgelegt, beim Malen folgt man einer Richtung, die man im konzentrierten Arbeiten zum Bild konkretisiert."

Michal Zakai in der Galerie Mash

Die Israelische Künstlerin Michal Zakai stellt ihre Bildcollagen in der Galerie Mash in Remagen aus. Ihre Arbeiten sind vom Leben im Kibbuz an der syrischen Grenze geprägt. Die Karomuster in manchen ihrer Bilder erinnern an die strengen Regeln in der Kibbuz-Gemeinschaft. Andere Bilder reflektieren die Schönheit der Natur in der unmittelbaren Umgebung. Ein weiteres Thema ihrer Arbeiten ist das häusliche Umfeld. Diese ungewöhnliche Ausstellung war auch nicht ganz einfach zu organisieren, wie der Mitorganisator Stefan Zajonz berichtet.

Brigtte Halewitsch in der Galerie Edenfeuer

Malereien, Grafiken, Radierungen, Skulpturen und Installationen sind die Ausbeute aus drei Jahrzehnten künstlerischen Schaffens der Künstlerin Brigitte Halewitsch. Ihre Werke werden jetzt in der Galerie Edenfeuer in Köln gezeigt, und zwar als Dauerausstellung, denn der Galerist Ebi Kalledar hat seit 2020 die Präsentation und den Verkauf der Kunst von Brigitte Halewitsch übernommen.

11. Glaskunstpreis in Rheinbach (Eröffnung)

Für die Eröffnung des 11. internationalen Glaskunstpreises der Stadt Rheinbach am 19.6. 2022 ist der Glaspavillon in Rheinbach als location geradezu maßgeschneidert, denn die Wettbewerbsarbeiten können auch außerhalb der Besuchszeiten von außen 3 Monate lang bis zur Preisverleihung im September bewundert und bis zum 28.8. auch bewertet werden. Der Glaskunstpreis ist als einziger auf diesem Gebiet in Europa ein Nachwuchsförderpreis und trägt dazu bei, die Zusammenarbeit im Sinne des europäischen Gedankens mitzugestalten. Auch 2022 wird während der Laufzeit der Ausstellung ein reichhaltiges Begleitprogramm unter dem Titel „Kulturpavillon“ angeboten, für das verschiedene Kooperationspartner gewonnen werden konnten. Das monatliche Begleitprogramm wird im Internet unter www.glaskunstpreis-rheinbach.de veröffentlicht.

"First Book Night" im BBK Düsseldorf

Eine Kooperations-Ausstellung Berliner und Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler im BBK Kunstforum Düsseldorf.
"Die Künstler*innen arbeiten mit Text und Schrift und stehen so in unmittelbarer Beziehung zu einem Trend in der zeitgenössischen Kunst allgemein, nämlich die enge Verbindung von Text und Bild, die bis zur Identität beider reichen kann" (BBK). Anläßlich der Ausstellung gab es eine Lesung von Samir Kandil, Schauspieler, Regisseur und Autor, Düsseldorf. (Video HIER)

Ebi Kalledar "Metamorphosen"

Der Galerist EBI KALLEDAR ist auch als Künstler unterwegs, und zwar als Maler und als Streetart- und Objekt-Künstler. In der Ausstellungsreihe "Metamorphosen" in der Bergvilla "Georgio" in der Toscana verwandelt er Objekte in ihrer Erscheinung, mal mit geschredderten Geldscheinen und mal mit einem bunten Design.
Das hat die Schriftstellerin Uta Harst inspiriert, der Ausstellung begleitend mit ihrem Gedicht "Die Rede der Frau Holle" eine künstlerische Erweiterung zu verleihen.

"Die Neuen" im Kunstforum 99

Das Kunstforum´99 e.V. in Rheinbach hat ja nun endlich eigene Räumlichkeiten, die für Ausstellungen und Veranstaltungen sehr geeignet sind. Neben Ausstellungen eigener und externer Künstler, hat Michael Althausen nun auch regelmäßig Musik- und Comedy-Veranstaltungen organisiert (nächste am 5.8 mit Gitarrenjazz). Damit werden auch die Bilder der laufenden Ausstellung einem größeren Kreis präsentiert. Das Kunstforum hat also einiges zu bieten, was auch so manchen der Künstler*innen veranlaßt hat, sich dem Kunstforum anzuschließen. In letzter Zeit sind 11 neue Mitglieder hinzu gekommen, die nun in dieser Ausstellung ihre Werke präsentieren.

MAF RÄDERSCHEIDT im Studio NOVO Artspace

Die erste richtig große Ausstellung im Studio NOVO Artspace in Köln nach der Corona-Zeit fand am Wochenende 18./19.6 statt. Die überregional bekannte Künstlerin Maf Räderscheidt stellte ihre Werke unter dem Thema "Die Küsse der Farben" vor. Der Galerist Robert Mohren hatte nicht nur ein perfektes Ausstellungskonzept erarbeitet, sondern übernahm auch die Regie zum Video in bewährter Zusammenarbeit mit dem Künstlerkanal.

Artolog Nr. 8 in Schiras/Iran

Die Ausstellungsreihe „Artolog“ des Kunstforum 99 aus Rheinbach fand zum 8. Mal diesmal im iranischen Schiras statt. Bei dieser Reihe geht es um die binationale Zusammenarbeit von 7 iranischen und 4 deutschen Künstlern.
Parallel dazu wurde die Lichtstatue Goehtes vor dem Hafis Denkmal enthüllt. Zu dieser Aktion gibt es ein separates Video (HIER)

Skulpturenausstellung 2022 im Katharinenhof

Der Katharinenhof – einst ein beliebtes Ausflugslokal – liegt in idyllischer Lage in einem Waldgebiet bei Bad Godesberg. Wegen seiner romantischen Lage inmitten der Natur zählt der Katharinenhof sicher mit zu den schönsten Skulpturenparks der Region. Anne und Konrad Beikircher haben mit großem Engagement an diesem ehemaligen Ausflugsziel im Laufe der Jahre einen innovativen Veranstaltungsort etabliert.
Zur Eröffnung der Ausstellung 2022 hatten sich wieder zahlreiche Besucher eingefunden, was ja wegen Corona 2 Jahre lang nur eingeschränkt möglich war.

Goethe vereint mit Hafis in Schiras

Nach den Stationen Frankfurt und Weimar ist Goethe nun "im Geiste" (als Lichtstatue) in Schiras/Iran angekommen. Vier Künstler des Kunstforum 99 und meine Wenigkeit machten sich auf die Reise, um der Enthüllung der Lichtstatue vor dem Denkmal des persichen Poeten Hafis beizuwohnen und um die Ausstellung "Artolog Nr 8" zusammen mit iranischen Künstlern in einer Galerie in Schiras auszurichten. Insbesondere die Enthüllung vor dem Hafis-Monument war ein riesiges Ereignis im Iran mit hunderten von Zuschauern und mehreren Fernsehteams, sowie Dutzenden von Reportern. Es wurde abends in allen iranischen Fernsehkanälen darüber berichtet. Für das Künstlerehepaar Ingrid und Knut Reinhardt war das wohl das bedeutentste Ereignis in Ihrem Künstlerleben, wie sie selber sagen. Der Künstlerkanal durfte die gesamte Action des Kunstforum 99 begleiten. Es gab auch noch einen Live-Talk aus Persepolis über Instagram, dessen Aufzeichnung hier zu finden ist https://www.instagram.com/tv/CdP-YbAqXGE/?igshid=YmMyMTA2M2Y

Weitere Videos auf unserem Youtube-Kanal (HIER)